Internationaler, zentraler Klimastreik: 21.06. – Aachen | Climate Justice without borders – United For a Future | #AC2106

Kinder, Jugendliche und Erwachsene – gemeinsam für echten Klimaschutz!

Die Klimakrise ist eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wenn sich unsere Lebensweise und die Umweltpolitik in den nächsten 10 bis 11 Jahren nicht grundlegend ändern, wird unser Leben bald drastisch eingeschränkt und negativ beeinflusst sein. Die aktuelle Umweltpolitik ist viel zu kurzsichtig. Es wird längst nicht genug getan um die Erde, so wie wir sie kennen, zu erhalten. Deswegen demonstrieren wir!

Wir alle leben auf dieser Erde, wir alle haben dasselbe Problem, wir alle werden unter der Klimakrise leiden. Deswegen rufen wir euch alle, Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf, sich uns anzuschließen, um gemeinsam unsere Zukunft zu sichern!

Komm zu unsereN Aktionen:

Donnerstag 20.06 – Sonntag 23.06: Auf geht es zum größten CO2 – Emittier Deutschlands! Wir fahren gemeinsam nach Aachen zur ersten internationalen Klimademo (Freitag). Aus 16 Ländern wird gerade hin mobilisiert, man kann also sicher sein: Es wird ein historisches Ereignis und eine fette Party!
Am nächsten Tag geht es dann zum Tagebau Garzweiler. Dort kann man mit eigenen Augen die Absurdität sehen, wie Bagger Dörfer vertreiben und sich immer tiefer in den Boden graben. Etwas das wir nicht zulassen können! Fridays for Future wird hier seinen eigenen Demonstrationszug haben und bei der Abschlusskundgebung von „Alle Dörfer blieben“ enden. Parallel dazu wird das Bündnis „Ende Gelände“ eine Massenaktion zivilen Ungehorsams durchführen. Hierbei stellen sich friedliche Menschen mit ihren Körpern den zerstörerischen Maschinen in den Weg.
Sei dabei und lass dir dieses Event nicht entgehen! Für mehr Infos klicke hier. Die FAQ zu dem Ablauf und der Organisation findet ihr hier: Aachen FAQ. 😉

Freitag 21.06, 12 Uhr: Für die Menschen, die nicht nach Aachen mitfahren können (oder wollen 🙁 ) wird es eine Mahnwache auf der Marktstätte geben. Kommt vorbei und zeigt eure Solidarität!

IMG_4802

Klimanotstand

Unsere erste lokale Forderung: Wir fordern die Stadt Konstanz auf, die Klimakrise als solche zu benennen, den Klimanotstand auszurufen und sofortige Handlungsinitiative auf allen Ebenen zu ergreifen. Konstanz muss den Klimanotstand (engl. ‘climate emergency’) ausrufen.

20190426_183645

CLean-UP Aktion

Müll statt Eier. Wir haben die Osterferien genutzt und die Stadt einer Grundreinigung unterzogen.
Da wir das nicht ständig machen wollen, braucht es jetzt dringend strengere Vorgaben um die Plastikflut die unsere Meere und Böden verdreckt endlich einzudämmen.

"Der Unterschied zwischen 2 und 4 Grad globaler Erwärmung, ist der Fortbestand der menschlichen Zivilisation."
Prof. Hans J. Schellnhuber
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
0
Tonnen CO2 stößt die Menschheit jedes Jahr aus.
Menü schließen