Globaler Klimastreik | 24. Mai | 11:30 Uhr | Herosé-Park

Kinder, Jugendliche und Erwachsene – gemeinsam für echten Klimaschutz!

Die Klimakrise ist eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wenn sich unsere Lebensweise und die Umweltpolitik in den nächsten 10 bis 11 Jahren nicht grundlegend ändern, wird unser Leben bald drastisch eingeschränkt und negativ beeinflusst sein. Die aktuelle Umweltpolitik ist viel zu kurzsichtig. Es wird längst nicht genug getan um die Erde, so wie wir sie kennen, zu erhalten. Deswegen demonstrieren wir!

Wir alle leben auf dieser Erde, wir alle haben dasselbe Problem, wir alle werden unter der Klimakrise leiden. Deswegen rufen wir euch alle, Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf, sich uns anzuschließen, um gemeinsam unsere Zukunft zu sichern!

Komm zu unsereN Aktionen:

22. Mai / 12:15 Protest für unsere Meere

Ort: Graf-Zeppelin-Haus Olgastr. 20, 88045 Friedrichshafen (Facebook-Veranstaltung)
Wir kriegen Besuch! Merkel, Kretschmann und Altmaier kommen anlässlich der Nationalen Maritimen Konferenz nach Friedrichshafen. Durch die Schifffahrt werden jährlich über 940 Millionen Tonnen CO2 in die Atmosphäre geschleudert- diese Klimazerstörerei muss überdacht werden. Deshalb treffen wir uns am Mittwoch um 12.15 Uhr am GZH um den Politikern zu zeigen, dass es so einfach nicht weitergehen kann!

24. Mai / 11:30 Globaler Klimastreik: Europwahl ist Klimawahl!

Ort: Herosépark, Konstanz (Facebook-Veranstaltung)
Zweiter globaler Klimastreik: In über 100 Ländern fordern wir am 24. Mai, dass die Regierungen endlich handeln um die 1,5 Grad Grenze einzuhalten. In Konstanz ziehen wir ab 11:30 Uhr vom Herosé-Park zur Marktstätte zu einer Kundgebung zum Thema Europawahl ist Klimawahl!

IMG_4802

Klimanotstand

Unsere erste lokale Forderung: Wir fordern die Stadt Konstanz auf, die Klimakrise als solche zu benennen, den Klimanotstand auszurufen und sofortige Handlungsinitiative auf allen Ebenen zu ergreifen. Konstanz muss den Klimanotstand (engl. ‘climate emergency’) ausrufen.

20190426_183645

CLean-UP Aktion

Müll statt Eier. Wir haben die Osterferien genutzt und die Stadt einer Grundreinigung unterzogen.
Da wir das nicht ständig machen wollen, braucht es jetzt dringend strengere Vorgaben um die Plastikflut die unsere Meere und Böden verdreckt endlich einzudämmen.

"Der Unterschied zwischen 2 und 4 Grad globaler Erwärmung, ist der Fortbestand der menschlichen Zivilisation."
Prof. Hans J. Schellnhuber
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
0
Tonnen CO2 stößt die Menschheit jedes Jahr aus.
Menü schließen